Graffitikunst für zu Hause

presse News 

FÜR MUTIGE: GRAFFITIKUNST FÜR ZU HAUSE

Wir feiern den zwanzigsten Geburtstag von otto.de mit unserer Aktion Guter Grund, Farbe zu bekennen, bei der Ihr herausfinden könnt, welche Farbe Ihr bei Euch an die Wand bringen solltet. Aber warum eigentlich „nur“ Farbe? Warum nicht mal ein Graffiti?

Graffiti? Das machen doch diese Jugendlichen mit Kapuzenpullover, heimlich, nachts im Dunkeln und beschmieren mit ihren Spraydosen Gebäude, Züge und sonstige Flächen. Dieses Bild haben die meisten im Kopf, wenn sie das Wort „Graffiti“ hören.

Die Graffitikünstler von Appolloart belehren uns eines Besseren. Sie haben sich auf Illusionsmalerei, Fassadengestaltung und die Malerei im Innenraum spezialisiert und hinterlassen ganz legal und vor allem erwünscht ihre Werke auf diversen Wänden.


mehr auf https://www.otto.de/roombeez/innenraum-malereien/9592/

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Blogs & News

Fassadenkunst Wandmalerei Innen & Außen‎

Fassadenkunst

Künstler der Graffiti Auftragsmalerei gestalten eine Wand Fassade mit Fassadenkunst in Berlin. Für eine Wohnungsbaugesellschaft wird ein Wandbild nach Entwurf auf sanierte Altbau Fassade gemalt bzw gesprüht.

Vor der eigentlichen Bemalung der Fassade mit dem 3d Wandmotiv, haben wir die Fläche gesäubert von Aufklebern und Plakate befreit. Die Jalousien wurden angeschliffen und mit einem Metallprimer grundiert. 

Danach kam der Grundanstrich ,wie man auf dem Bild sehen kann.

Erst nach diesen Vorbereitenden Maßnahmen kann mit der eigentlichen Malerei in 3d begonnen werden.

Graffiti s gibt es schon sehr lange

Wandgestaltung Innnenraum Malerei in 3d Graffiti auf der Wand und Fassade
Geschichte der Malerei und Graffitikunst gesehen in Amerika

Graffiti, italienisch Singular Graffito, steht als Sammelbegriff für thematisch und gestalterisch unterschiedliche sichtbare Elemente, zum Beispiel Bilder, Schriftzüge oder Zeichen, die mit verschiedenen Techniken auf Oberflächen oder durch deren Veränderung im privaten und öffentlichen Raum erstellt wurden. Die Graffiti werden zumeist unter Pseudonym und illegal gefertigt ( Quelle Wikipedia ) oder durch die Auftragsmalerei  an die jeweiligen Fassaden und Wände gebracht.

Ersteller von Graffiti, insbesondere wenn sie Sprühdosen verwenden, werden oft Sprayer (englisch für Sprüher) oder Graffitikünstler genannt.

Die ersten Graffiti fanden sich im Alten Ägypten. Hier handelt es sich um  private, gekratzte Inschriften, die sich auf Tempeln, in Gräbern, auf Felsen und Statuen befinden.

Dieses schöne Beispiel fanden wir auf einer Wanderung durch die Wälder von Cleveland /USA. Ein gekratztes Wandbild und daneben ein gemaltes Graffitbild.